Öffnungszeiten: Mo - Fr: 8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr,Sa: 09:00 - 12:00 Uhr

Rückewagen 7T1F/540

Rückewagen BMF 71TF/540 mit Kran
Rückewagen BMF 71TF/540 mit Kran
Reil & Eichinger - Rückewagen BMF 7T1F/540
Rückewagen BMF 7T1F/540 von vorne
Reil & Eichinger - Rückewagen BMF 7T1F/540
Besuch Rückewagenwelt
Rueckewagen Auswahl
Rückewagen BMF 7T1F/540 Schema
Reil & Eichinger - Forstkran BMF 540
Vollbild
×

Technische Daten - Rückewagen 7T1F/540

7T1F/540
Rückewagen BMF 7T1 F/D
  • Gesamtlänge4,92 m
  • Gesamtbreite2,00 m
  • Gesamthöhe2,48 m
  • Ladefläche3,00 m
  • Stirngitterfläche1,45 m
  • Gesamtgewicht7.000 kg
  • Leergewicht mit Kran1.990 kg
  • Stützlast597 kg
  • Bremse Hydraulisch2-Räder, Serie
  • AuflaufbremseOption
  • Bremse DruckluftOption
  • Bereifung400/60-15,5 14PR
  • RahmenZentralrohrrahmen 140 x 140 x 8 mm
  • Deichsellenkung +/- 40 Grad-
  • Eigene ÖlversorgungOption
  • FLEXI LED BeleuchtungOption
  • Beleuchtung KlappbarOption
  • BedienerstandOption
Forstkran BMF 540
  • Kranlänge5,40 m
  • Reichweite5,97 m
  • Teleskopausschub1,20 m
  • Schwenkzylinder4 Stück
  • Schwenkwinkel360°
  • Schwenkmoment10 kNm
  • Hubkraft, max. Reichweite (inkl. Greifer und Rotator, in kg)280 kg
  • Hubkraft, max. Reichweite (ohne Greifer und Rotator, in kg)370 kg
  • Hubkraft bei 4m (ohne Greifer und Rotator, in kg)550 kg
  • Rotator3
  • Zange1,15 m/0,15 m2
Forstgreifer BMF 15
  • Greiffläche (in m²)0,15
  • Greifbreite (in mm)280
  • Öffnung max. (in mm)1155
  • Öffnung min. (in mm)70
  • Gewicht (in kg)56

Zu den Technischen Daten

Technische Details - Rückewagen 7T1F/540

Wer Flexibilität und Zuverlässigkeit sucht, ist beim Rückewagen BMF 7T1 mit dem Forstkran BMF 540 F/D richtig! Seine Achsen- und Rungenbänke sind serienmäßig verschiebbar. Darüber hinaus ist eine Rahmenverlängerung für noch mehr Ladevolumen erhältlich. Höchste Qualität garantiert die TÜV-geprüfte DIN Zugöse von Scharmüller Austria. Der Rückewagen ist optional mit einer Betriebserlaubnis bis 25 km/h oder 40 km/h lieferbar. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 7.000 kg.
 

Serienausstattung - Rückewagen 7T1F/540

  • Zange für Rückewagenanbau
    Forstgreifer

    aus hochfestem RAEX 400 Stahl für anspruchsvolle Dauerbelastung

    4-Loch Flansch für Rückewagen
    4-Loch Flanschrotator

    – das zuverlässigste Verbindungssystem mit geschraubtem Flansch

    Gleitplatten Rückewagen
    Teleskopausschub mit nachstellbaren Gleitplatten

    – robust gebaut und wartungsarm

    Teleskopzylinder für Rückewagen
    Teleskopzylinder innen liegend bei allen Kränen

    – perfekter Schutz

    Verlaengerter_Kniehebel Rückewagen
    Verlängerter Teleskoparm über den Knickarm hinaus

    – trotz langem Teleskopausschub bleibt der Knickarm kurz und es kann auch vorne am Lastgitter ganz vollgeladen werden

    Stahlleitungen Rückewagen
    Stahlleitungen oben am Kran

    - sind unempfindlich gegen Sonneneinstrahlung und verhindern ein Durchscheuern wie bei Hyraulikschläuchen

    Seilwindenmontage Rückewagen
    Seilwindenvorbereitung

    – die Seilwinde kann ohne großen Aufwand nachträglich nachgerüstet werden, da diese nur angeschraubt wird

    Schlauchverteiler Rückewagen
    Zentrale Schlauchverteiler

    – ermöglichen ein einfaches und schnelles Wechseln der kurzen Hydraulikschläuche

    Stehender Zylinder für Rückewagen
    Stehender Hauptarmzylinder

    – nur mit einem stehenden Hauptarmzylinder ist es möglich den Hauptarm nahezu senkrecht zu stellen und somit auch direkt am Stirngitter bis zur Oberkannte vollzuladen

    Schwenkwerk Rückewagen
    Nachstellbares 4-Zylinder Schwenkwerk mit Schauglas und Ölnachfülleinrichtung

    – einfache Wartung und perfekt einzustellendes Zahnflankenspiel sind der Garant für eine lange Lebensdauer

    Stützfuß Rückewagen
    Mechanischer Stützfuß

    – der Rückewagen ist sicher abgestellt und die Kranabstützung kann eingefahren werden und stört somit nicht

    Felge Rückewagen
    Forstreifen 14lagig

    Alle Rückewägen werden mit mindestens 14lagigen Forstreifen geliefert, welche mit verstärkter Felge und Ventilschutz ausgestattet sind.

Vollbild
×

Zusatzausrüstung - Rückewagen 7T1F/540

  • Magnetbeleuchtung

    Einfache und kostengünstige Beleuchtung

    Flexi-LED

    LED-Technik solide in speziellem starken Gummimaterial verbaut.

    Klappbare Beleuchtung

    Leuchten im Rahmen integriert, zum Schutz beim Arbeiten einklappbar.

    Kranscheinwerfer

    2 hochwertige Nordiclights-Scheinwerfer in LED-Technik

  • Betriebserlaubnis 25km/h
    Auflaufbremse auf 2 Räder - 2 Räder hydraulisch gebremst
    Druckluftbremse auf 4 Räder
  • Zapfwellenaufsteckpumpe für Rückewagen
    Zapfwellenaufsteckpumpe

    70 Liter/min. Förderleistung bei max. 540 U/ min. Auch bei geringer Zapfwellendrehzahl hohe Krangeschwindigkeit

    Axialkolbenpumpe

    in der Deichsel geschützt; 
    montiert, Gelenkwelle erforderlich (80, 110 oder 130 l Förderleistung nach Wahl)

  • Drehhebelsteuerung

    Steuerblock mit 2 Kreuzhebeln mit Drehfunktion, je Kreuzhebel 6 Funktionen

    el. ON/OFF 2-fach

    Steuerblock mit 2 Kreuzhebeln mit E-Funktion, je Kreuzhebel 6 Funktionen, davon 2 elektrisch

    el. ON/OFF 4-fach

    Steuerblock mit 2 Kreuzhebeln mit E-Funktion, je Kreuzhebel 8 Funktionen, davon 4 elektrisch.

  • Rahmenverlaengerung Rückewagen
    Rahmenverlängerung

    für mehr Ladevolumen, einfacher Einschub in den Rahmen dank Gleitplatten.

    Bedienerstand

    klappbar, mit verstellbarer Rückenlehne

    Seilwinde für Rückewagen
    Kranseilwinde mit Funk

    zur Montage an Kran oder Schlepper, Zugkraft 2.200 kg, Seilgeschwindigkeit 0,29 m/s, 35 m Seillänge, Gewicht 45 kg.

    Kurbelstützfuß

    zum komfortablen An-/Abhängen ohne Anschluss der Hydraulik.

    Einlegewanne

    aus 3 mm-Stahlblech, für alle Modelle lieferbar, ideal für Reisig- und Gipfelholz.

    Betriebsstundenzähler

    aktiviert durch die Maschinenvibrationen, Elektronik vergossen, Batterielebensdauer 10 Jahre.

    Rückewagen BMF Motorsaegenhalter
    Motorsägenhalter

    für alle gängigen Motorsägen.

Vollbild
×
Zurück zur ÜbersichtAngebot anfordern